Für Analsex-Liebhaber! Das Forbidden Insert ist keine Taschenmuschi im herkömmlichen Sinne, weil es keine künstliche Vagina sondern einen künstlichen Rektalkanal bietet, der bei der Benutzung dem Gefühl eines echten Arschficks sehr nahe kommt: eng, gewunden und irre real.

So viele exklusive Fleshlight Girls Eingänge gibt es gar nicht, wie man(n) am liebsten ausprobieren möchte. Aber die abgeformten Polöcher der Erotikdarstellerinnen, die sich dafür bereit erklärt haben, sehen viel schöner, natürlicher und realistischer aus, als die normale Pink Butt Öffnung. Das Forbidden Insert gibt es derzeit mit den Anus-Abformungen dieser Fleshlight Girls: Jenna Haze, Tori Black, Misty Stone, Tera Patrick, Jesse Jane, Teagan Presley, Riley Steele, Lisa Ann und Asa Akira. Damit können passionierte Fleshlight-Fans ihre Sammlung mit ihrem Lieblings-Pornostar vervollkommnen. Es soll Leute geben, die sich keine einzige Neuerscheinung der Fleshlight Taschenmuschis entgehen lassen und eine riesige Vitrine in ihrem Hobbykeller eingerichtet haben. Wie dem auch sei: Mit dem Forbidden Kanal haben die Fleshlight-Produktdesigner einen ganz besonderen Leckerbissen für analgetreue Masturbations-Freuden entwickelt. Der Name verrät schon alles: Forbidden ist verboten gut!

Forbidden macht seinem Namen alle Ehre

Eng, gewellt und saugut – mehr gibt es zum Forbidden-Einsatz eigentlich nicht sagen. Na gut, hier kommen ein paar technische Daten: Der Kanal beginnt mit einem nur drei Zentimeter langen, sehr engen Eingang der mit viele schmalen Querrippen befüllt ist. Nachdem diese nur acht bis zehn Millimeter messende, flexible Engstelle überwunden ist, geht es sofort in einen glatten, engen wellenförmigen Kanal von durchgängig 12 bis 14 Millimeter Durchmesser über, der sich bis zum Ende fortsetzt.

Im Vergleich mit dem Ultra Tight Insert ist der Forbidden Innenkanal dieser Analmuschi nicht ganz so eng, fühlt sich dafür umso realistischer an. Außerdem gibt es den Forbidden-Einsatz nur in Verbindung mit der Anus-Öffnung einer bekannten Porno-Queen, die auch ihre Vagina für die Fleshlight Girls Reihe zur Verfügung gestellt hat. Somit ist die Anal-Fleshlight außen und innen an Realismus kaum mehr zu übertreffen, wie Du am aussagekräftigen Querschnitt unschwer erkennen kannst. Die gleichmäßigen Schlangenlinien imitieren das Innere eines Rektal-Ganges perfekt. Im Klartext: Kaum ein realer Darm kann Dir so viel Spaß bereiten wie der künstliche Forbidden-Kanal – und zwar jederzeit. Damit stellt die Fleshlight Forbidden das beste Spielzeug für Anal-Liebhaber dar, das der Sextoy-Markt aktuell zu bieten hat.

Verboten gut im ultimativen Anal-Praxistest

Der schmale Eingang mit den Querrippen imitiert den Rektaleingang und vermittelt ein intensives Penetrationsgefühl. Je tiefer Du eindringst, umso intensiver umfasst diese Engstelle die Peniswurzel, während sich die Eichel durch den gewundenen Forbidden-Kanal schiebt, wobei sich der Penisschaft schlangengleich bewegt. Das hierbei empfundene dominante Engegefühl ist phantastisch!

Die Wellen sind deutlich wahrnehmbar und massieren Deinen Schwanz bei jeder Richtungsänderung von oben, unten und von der Seite. Der Saugeffekt liegt dabei im unteren Mittelfeld und fühlt sich genau richtig an. Die Reinigung ist dank der glatten Innenwände recht einfach, nur im geriffelten Eingangsbereich können sich Rückstände sammeln, wodurch die Trocknung geringfügig länger dauert als beispielsweise beim Original Insert. Die Frau oder Freundin mag es nicht von hinten? Der schwule Freund ist nicht greifbar, um sich die Rosette verwöhnen zu lassen? Kein Problem – nimm die Fleshlight Forbidden zur Hand und Du erlebst einen analen Höhepunkt, wie Du ihn Dir schon immer gewünscht hast!