Du willst auf Wolke Sieben schweben? Dann haben wir für Dich mit der Fleshlight Girls Heeavenly die wohl schönste Innenstruktur, die je von den Fleshlight-Produktdesignern entworfen wurde. Für das Orifice-Design der Taschenmuschi ließ Erotik-Star Jessica Drake alle Hüllen fallen und präsentierte ihre hübsche Pussy den Fleshlight-Herstellern.

Diese hatten die Abdruckmasse bereits parat und formten ihre wohlgestaltete Hummel mit den zarten Schamlippen ab, um sie für alle Zeiten für die Fleshlight-Fans zu bewahren. Mit ihrem Namenszug bestätigt Jessica Drake die Echtheit der Abformung. Der Heavenly-Innenkanal wurde speziell für ihre Pussy-Öffnung gestaltet und ist auch nur mit dieser erhältlich. Enge Kanäle sind in der Fleshlight Produktpalette rar gesät. Deshalb ist die Veröffentlichung der Heavenly-Struktur erfreulich aufregend, denn bei dieser künstlichen Vagina wurde der vordere Teil extrem eng gestaltet. Insgesamt mangelt es dem Heavenly Insert nicht an abwechslungsreichen Struktur-Elementen, auch wenn sie bereits alle von anderen Kanälen bekannt sind. Doch im Heavenly-Kanal wurden die besten Profile zu einem außergewöhnlich schönen Mehrkammer-System kombiniert.

Heavenly: Bewährte Strukturen geil kombiniert

Die neue Struktur ist das eleganteste und stimulierendste Profil, das von den Fleshlight-Designern bisher entwickelt wurde. Im Heavenly sind Elemente aus folgenden Kanälen vereint: Gauntlet, Ultra Tight, Forbidden, Lotus, Super Ribbed und Speed Bump. Rippen, Wellen, Noppen und Enge sind die Zauberworte, die Dich beim Benutzen dieser Taschenmuschi in höchste Gefühlswelten katapultieren.

Direkt hinter dem schmalen Eingang befindet sich eine zylinderförmige Kammer mit Noppenring wie beim Gauntlet, ein sehr enger Verbindungskanal führt in eine wellenförmige Lustkammer, dem dem Forbidden-Kanal entlehnt ist. Diese Kammer mündet direkt auf einer Lotusmembran. Wird der Lotusknoten durchstoßen, landet der Penis in einem dicht gerippten, breiten Kanalabschnitt, der nahtlos in einen Noppenkanal übergeht. Bis auf den letzten Noppenabschnitt sind im Heavenly alle Strukturelemente mit durchschnittlicher Penislänge problemlos erreichbar. Auch ist es unerheblich, ob Dein Penis dünn oder dick ist. Für sehr kräftige Schwänze stellt die enge Verbindungsstelle im vorderen Kanalbereich eine Herausforderung dar, die aber durchaus zu schaffen ist. Ist die Engstelle der Kunstmuschi bewältigt, dann wird der Penis an der Wurzel dominant umschlossen, was sich hervorragend anfühlt und den anschließenden Enge-Weite-Effekt optimal spürbar werden lässt.

Mit der Heavenly bist Du dem Himmel ganz nah

Jessica Drake ist ein Engel – und genauso wirst Du Dich in ihrer künstlichen Vagina fühlen: Wie von einem Himmelswesen abgeholt und verführt. Die Fleshlight Girls Heavenly erhebt Masturbieren zur Kunstform. Der Wechsel zwischen extremer Enge und plötzlicher Weite ist überraschend intensiv und verschafft Dir im Sekundentakt ein Gefühlschaos der ganz besonderen Art.

Wenn Du ein streifendes, wechselseitiges Stimulations-Feeling magst, dann wirst Du das Heavenly Insert des Fleshlight Girls Jessica Drake lieben! Vor allem das Penetrieren des engen Kanalteils nach der kleinen Noppenkammer am Anfang macht sehr viel Spaß und fühlt sich sehr realistisch an – vorausgesetzt, Du bist schon einmal in den Genuss einer sehr jungen Pussy gekommen und kennst den Vergleich. Die hintere Kammer sorgt für einen kräftigen Unterdruck, weshalb beim lustvollen Hin- und Hergleiten ein starker Saugeffekt entsteht, der Dein Masturbationserlebnis zusätzlich bereichert. Weil sich in der variantenreichen Struktur viel Gleitgel und Sperma sammelt, lässt sich das Insert nicht einfach durchspülen. Du musst den Heavenly-Einsatz umkrempeln und vorsichtig per Hand reinigen. Die Trocknungszeit ist mit bis zu sechs Stunden ziemlich lang. Doch der Aufwand lohnt sich. Hol Dir mit dem Heavenly-Insert den Himmel auf Erden!