Orales Vergnügen: Hier bekommt der extatische Ausruf „Schluck, du Luder“ eine ganz neue, intensive Bedeutung, denn dieses Fleshlight Girls Insert macht genau das, was die meisten Männer am liebsten mögen. Swallow ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt „schlucken“.

Speziell für die Fleshlight-Mundöffnungen haben sich die Produktentwickler diesen einzigartigen Innenkanal einfallen lassen, der wirklich etwas ganz Besonderes ist. Die Swallow-Struktur imitiert äußerst realistisch den oralen Verkehr und ist mit den Mundöffnungen der Erotikstars Tori Black, Jenna Haze, Jesse Jane, Asa Akira und sechs weiterer Girls erhältlich. Die Oral-Orifices unterscheiden sich optisch nicht so stark wie die personalisierten Pussy-Öffnungen – aber es kommt ja vor allem auf die inneren Werte an. Wenn Du dich für den Innenkanal Swallow entscheidest, dann liebst Du Oral-Verkehr. Blasen, Lecken, Saugen, Lutschen – all das wird mit dieser Fleshlight Girls verwirklicht. Das Beste: Sie muss zwischendrin nicht Luft holen und es sind keine gefährlichen Zähne im Weg.

Realistisches Saug-Vergnügen mit dem Swallow-Insert

Der Swallow Innenkanal wird aus einer 13 Zentimeter langen Kammer mit einem Durchmesser von 15 bis 20 Millimetern gebildet, die in eine zehn Millimeter enge Röhre übergeht. Diese Engestelle bildet den natürlichen Abschluss und kommt der Realität sehr nahe, denn Deep Throat beherrschen nur die allerwenigsten Frauen. Am Gaumensegel ist in der Regel Schluss. Dafür ist der Saugeffekt enorm, weil der schmale Endkanal für den Aufbau eines unglaublich starken Unterdrucks sorgt.

Die vordere Kammer ist reichhaltig strukturiert. Im vorderen Teil des Fleshlight Inserts, direkt nach dem Eingang, befindet sich ein Ring aus sechs flachen quaderförmigen Noppen, anschließend folgt eine dichte Rippenstruktur aus 13 kräftigen Rippen und den dazugehörigen Rillen-Zwischenräumen. Diese Struktur ist in ähnlicher Form im Super Ribbed Insert zu finden. Am Ende der langgestreckten, gerippten Kammer befindet sich eine zylinderförmige geräumige Erweiterung, deren sechs breite Noppen einen verengenden Ring bilden, der den Kehldeckel imitiert. Dieser Kammer schließt sich der enge schmale Kanal an, dessen strukturlose glatte Wände bis zum Ende der Fleshlight reichen und der nicht zum Penetrieren vorgesehen ist. Der gleiche schmale Kanal wird auch beim Ultra Tight Insert genutzt.

Im Test deutlich besser abgeschnitten als die Freundin

Als Produkttester haben wir bewusst Männer ausgewählt, die eine Freundin oder Frau haben, die sich mit Oralverkehr auskennt, damit sich der Vergleich auch lohnt. Fast alle Testpersonen waren der Meinung, dass die Swallow Flehslight besser saugt als ein echter Frauenmund. In erster Linie wird dieser Effekt natürlich durch die ausbleibenden Ermüdungserscheinungen begründet, denn der Swallow-Kanal steht immer zur Verfügung und muss zwischendrin keine Pausen einlegen.

Die Fleshlight Swallow erzeugt ein sehr erregendes Penetrationsgefühl. Gleich am Eingang löst der Noppenring punktuelle Reize auf den Penis aus, unmittelbar darauf folgt eine intensive Massage durch die Rippenstruktur, die Eichel, Eichelkranz und Eichelbändchen kontinuierlich und hochfrequentiert stimuliert. Am Ende der Hauptkammer stößt Deine Eichel auf ein membranähnliches Hindernis, das den Eingang zum superengen Endkanal bildet. Hier wird der Eichelkranz von breiten Kugelnoppen massiert. Auch sammelt sich hier das Gleitgel, das Du reichlich verwenden und vorher etwas anwärmen solltest. Das Feeling dieser Fleshlight Girls erinnert an das Eindringen in einen echten feuchten Schlund. Beim Zurückgleiten entsteht ein kräftiger Sog, der ein tolles Lutschgefühl erzeugt. Willst auch Du Dir von der Fleshlight Swallow ordentlich einen Blasen lassen? Dann greif zu!